Betrunkener 48jähriger Mann hatte über 40 Mal den Notruf gewählt und beleidigte die Polizei

13. Juli 2011 | Von | Kategorie: Aktuelles aus OHZ

Die Polizei Osterholz wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu einer Wohnung in Osterholz-Scharmbeck gerufen. Ein 48jähriger Mann hatte im betrunkenen Zustand über vierzig Mal den polizeilichen Notruf gewählt und die Beamten der Leitstelle Verden beschimpft und beleidigt. Die Anrufe nahmen kein Ende und es lag auch kein Grund vor, die Notrufleitung wurde ständig belastet. Die Polizei Verden entsandte daher Beamten des Polizeikommissariates Osterholz zu der Wohnung. Der Betrunkene Mann griff sofort nach Öffnen der Wohnungstür einen Beamten an, der Polizist konnte dies abwehren. Dann wurde der Betrunkene wegen seiner Aggressivität in die Polizeidienstelle Osterholz-Scharmbeck gebracht, dort beleidigte er die Beamten weiterhin. Er trat nach den Beamten und bespuckte diese. Am nächsten Morgen wurde er aus dem Gewahrsam entlassen, nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte. Gegen ihn wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Missbrauchs von Notrufen und Widerstand gegen den Vollstreckungsbeamten eingeleitet.

N.H.-13.07.2011

Gefällt es Dir? Dann teile es./Did you like this? Share it:
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.