Hänsel & Gretel im Möbelhaus Meyerhoff, Buschhausen

25. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Freizeit

Die Scharmbecker Speeldeel präsentiert wie im Vorjahr wieder ein wunderschönes Weihnachtsmärchen der Gebrüder Grimm im bekannten Möbelhaus Meyerhoff im Ortsteil Buschhausen in Osterholz-Scharmbeck.

Am 01.12.2012 geht es los. Dann ist die Premiere um 14 Uhr. Die Speeldeel zeigt auch in diesem Jahr ein fröhliches spannendes Weihnachtsmärchen.   Alt & Jung dürfen sich wieder freuen, was auch die jungen Talente und die bekannten Darsteller der Scharmbecker Speeldeel zeigen.

Das Weihnachtsmärchen wird im Forum des Möbelhauses Meyerhoff, Hördorfer Weg 33-37 vom 01.12.2012 bis einschließlich 18.12.2012 stattfinden.

 

Es finden tägliche Vorstellungen statt – außer montags – bis einschließlich Dienstag, dem 18.12.2012.

  • dienstags bis freitags um 17.00 Uhr
  • samstags und sonntags um 14.00 Uhr.
  • Karten für das Weihnachtsmärchen erhalten Sie ab 1. November wie gewohnt für 5,00 Euro im Vorverkauf ausschließlich an der Trendstore-Information im Möbelhaus Meyerhoff, Hördorfer Weg 33-37, 27711 Osterholz-Scharmbeck (Buschhausen) und falls noch Plätze frei sind, vor Beginn der Vorstellung auch direkt an der Theaterkasse.
  • Für Gruppen bieten die Speeldeel  auch telefonische Vorbestellungen an: (04791) 14 08 500 – Frau Regina Fürst freut sich auf Ihren Anruf.

 

Zum Märchen Hänsel & Gretel:

Hänsel und Gretel sind die Kinder eines armen Holzfällers, der mit seiner Frau im Wald lebt. Als die Not zu groß wird, überredet sie ihren Mann, die beiden Kinder nach der Arbeit im Wald zurück zu lassen.
Doch Hänsel hat die Eltern belauscht und legt eine Spur aus Brotkrumen. Diese werden jedoch von Vögeln gefressen und die Kinder verirren sich im Wald. Bald finden die beiden ein Häuschen, das ganz aus Brot, Kuchen und Zucker hergestellt ist. Vor Hunger brechen sie Teile des Hauses ab, um ihren Hunger zu stillen.
In diesem Haus lebt jedoch eine Hexe. Sie fängt die beiden, macht Gretel zur Dienstmagd und mästet Hänsel in einem Käfig, um ihn später aufzuessen. Hänsel jedoch wendet eine List an und streckt der kurzsichtigen Hexe stets einen kleinen Knochen entgegen, wenn sie prüfen will, ob er schon fett ist.
Als sie die Geduld verliert und ihn braten will, schaut sie im Ofen nach, ob das Feuer heiß genug ist. In diesem Moment gibt Gretel ihr einen Schubs und die Hexe muss jämmerlich verbrennen.
Die Kinder sind gerettet, nehmen die Schätze aus dem Hexenhaus und finden schließlich den Weg zurück nach Hause.

 

N.H.-25.10.2012

 

Gefällt es Dir? Dann teile es./Did you like this? Share it:
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.