Japan Gyokuro Hikari „Ernte 2010“ ausverkauft? China Gyokuro Hikari Japan type ersetzt diesen

9. Juni 2011 | Von | Kategorie: Kulinarisches, Trendthemen

Bremer Teehändler reagieren wegen Fukushima – Strahlung auf japanischen Teeplantagen festgestellt

Japan Gyokuro TeeVerbraucher sichern sich die Restbestände, große Nachfrage bei den Teehändlern nach  japanischem Tee „aus der Ernte 2010“.

Aufgrund der brisanten Situation in Japan (Fukushima) wird bei einem bremer Teegroßhandel schon reagiert. Dieser stellt um und läßt seinen grünen Tee nunmehr in bekannter und gleicher, guter Qualität in China herstellen, er bezeichnet sich als „China Gyokuro Hikari Japan type“.  Alles was momentan noch an Gyokuro Tee sowie Hikari Tee aus Japan verkauft wird, sind alles japanische Tees und sind aus der Ernte 2010. Somit wird zukünftig gänzlich  jedes Risiko für Tee aus Japan ausgeschlossen.

China hat eine fast 5000 Jahre alte Teekultur und hat den Grünen Tee entdeckt, in Japan ist der Grüne Tee durch das Wissen der Chinesen vor ca. 800 Jahren publik geworden. Da Japan seit längerem mehr Tee verkonsumiert als produziert, ist schon seit einigen Jahren hochwertiger China Grüntee im Einsatz.

Laut aktuellen Informationen sind erste Folgen auf die Teeernte in der Provinz Shizuoka zu verzeichnen. Die Bauern einiger Teeplantagen sollen den Verkauf radioaktiv belasteter Teeblätter stoppen. Bereits fünf Teeplantagen müssen freiwillig den Vertrieb stoppen und Ware zurückrufen.  Die Behörden haben bei einigen getesteten Plantagen radioaktive Strahlung oberhalb der Grenzwerte auf den Teeblättern festgestellt.

Der so gesundheitsfördernde grüne Tee ist überall beliebt. Die Ernte 2010 wird wohl leider der letzte grüne Tee aus Japan sein, den man noch jetzt bekommt.

N.H.-15.06.2011

Gefällt es Dir? Dann teile es./Did you like this? Share it:
Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.