Jugendlicher gab die die Tat zu – Vielzahl von Sachbeschädigungen in Osterholz-Scharmbeck

25. Juni 2015 | Von | Kategorie: Aktuelles aus OHZ

 

Jugendlicher gab die die Tat zu – Vielzahl von Sachbeschädigungen in Osterholz-Scharmbeck. Wie berichtet, kam es am Mittwochmorgen, 24. Juni 2015 gegen 2.30 Uhr zu einem Steinwurf von der Brücke über die Osterholzer Straße. Der Stein schlug gegen die Frontscheibe eines dort fahrenden LKW. Die Scheibe wurde zwar beschädigt, wurde jedoch glücklicherweise nicht durchschlagen. Der 64-jährige Lkw-Fahrerblieb unverletzt, war aber durch dieses Ereignis total geschockt.

Die alarmierten Beamtinnen und Beamten des Polizeikommissariats Osterholz konnten nach der Tat in Tatortnähe drei mutmaßlich Verdächtige feststellen, die nach Personalien Feststellung nach Hause gehen konnten. Am Mittwochmorgen wurden die Minderjährigen aus Osterholz-Scharmbeck von der Polizei erneut mit dem Steinwurf konfrontiert.

Neben dieser Tat waren im Laufe des Mittwoch morgen weitere Sachbeschädigungen angezeigt worden. Meist wurden die Scheiben von Autos eingeschlagen. Betroffen waren geparkte Fahrzeuge in der Bahnhofstraße, Reiswerkestraße, Jacob-Frerichs-Straße, Am Osterholze, Am Hünenstein, Bremer Straße, Am Krummwinkel, Rathausstraße, Lindenstraße, und Am Weißen Sande. Am Weißen Sande allein wurden insgesamt neun Pkw beschädigt. In einem Fall wurde mit einem zuvor herausgerissenen Straßenschild eine Scheibe eingeschlagen, in den anderen Fällen wurden dazu vorgefundene Steine benutzt. Zwei der drei Jugendlichen machten von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch, einer gab allerdings zu, dass aus der Gruppe heraus der Stein von der Brücke gegen den Lkw geworfen wurde. Ob das Trio für die weiteren in der Nacht beschädigten Fahrzeugen verantwortlich ist, ist bislang unklar. Nach den Vernehmungen wurden die drei Jungs in die Obhut der Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

N.H.-25.06.2015

 

Gefällt es Dir? Dann teile es./Did you like this? Share it:
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.