Wasserrohrbruch in Achim vorgetäuscht

3. März 2016 | Von | Kategorie: Umgebung

Am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr entwendeten drei unbekannte Täter diversen Schmuck aus einer Wohnung an der Dresdner Straße in Achim. Die Trickdiebe gaben sich den Bewohnern, ein älteres Ehepaar, als Handwerker aus. Sie gaben an, dass es einen Wasserrohrbruch gegeben habe. Während ein Täter das Ehepaar anschließend in der Wohnung ablenkte, durchsuchte sein Komplize die Wohnung nach Wertgegenständen. Mit dem erbeuteten Schmuck verließen die vermeintlichen Handwerker danach die Wohnung. Die Polizei Achim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zwei der drei Männer können beschrieben werden. Demnach ist ein Täter etwa 35 Jahre alt, 165 cm groß und kräftig gebaut. Der zweite Täter ist etwa 30 Jahre alt, 170 cm groß und schlank. Er trug eine hellbeige Jacke. Beide Täter hatten kurze schwarze Haare und einen dunklen Hautteint. Hinweise zu den Tätern werden unter Telefon 04202/9960 entgegengenommen. Gleichzeitig möchte die Polizei derartige Taten durch Tipps verhindern.

Die Beamten bitten dringend darum, keine Fremden in die Wohnung zu lassen. Lassen Sie Handwerker nur dann herein, wenn Sie sie selbst bestellt haben oder wenn sie von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch. Schließen sie einfach die Tür!

N.H.-03.03.2016

Gefällt es Dir? Dann teile es./Did you like this? Share it:
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.